Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.83 / 5,00
50 Bewertungen
Shopauskunft 4.83 / 5,00 (50 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Radenmäher
27.07.2021
Kaiser 8
27.07.2021
Kunde
26.07.2021
...
26.07.2021
Alesya
25.07.2021
Zzh
22.07.2021
Cinderella2018
15.07.2021
Gerstenberg
11.07.2021
spiegelbild
07.07.2021
Juergen
07.07.2021

20% Rabatt auf Akku-Stichsägen mit Code SAEGE20

Rasenmäher

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 15 von 15

 

Welcher Rasenmäher passt für meinen Garten

Ein gepflegter Rasen ist eine Zierde für jeden Garten. Der regelmäßige Rasenschnitt mit einem guten Rasenmäher ist eine der Grundvoraussetzungen für einen gepflegten Rasen. Vom Frühjahr bis zum Herbst wird der Rasen in deutschen Gärten mindestens einmal in der Woche gemäht. Gartenfreunde haben die Wahl zwischen handbetriebenen Modellen, Akku- oder Elektro-Rasenmähern sowie kräftigen Benzinrasenmähern. Doch welcher Rasenmäher ist für welchen Garten und welche Rasengröße der richtige?

 

Benzin-Rasenmäher sind ideal für große Rasenflächen und schwieriges Gelände

Benzinrasenmäher sind leistungsstark. In der Regel werden sie von einem 4-Takt Motor angetrieben. Wenn Du einen großen Garten mit einer großen Rasenfläche Dein eigen nennst, dann sind diese Rasenmäher ideal für Dich. Mit Schnittbreiten von 40, 42 oder 46 cm mähen sie Rasenflächen mit einer Größe von mehr als 500 Quadratmeter zügig und akkurat. Natürlich kannst Du sie auch in kleineren Gärten einsetzen. Hochwertige Benzinrasenmäher sind mit einem eigenen Antrieb ausgestattet. Sie fahren praktisch von alleine. Du musst sie nicht aktiv anschieben und auch das Mähen von Rasenflächen in Hanglagen geht fast mühelos von der Hand. Wichtig sind ein großer Fangkorb und eine fein abgestufte Höhenverstellung, sodass die Schnitthöhe an den Graswuchs und an die Witterung angepasst werden kann. Wer seinem Rasen noch etwas Gutes tun will, der kauft einen Benzinrasenmäher mit Mulchfunktion. Häufig kann bei einem Benzinmäher ein Mulchkit nachgerüstet werden. Das geschnittene Gras bleibt so auf dem Rasen und wird zu wertvollem Gründünger. In dieser Tabelle findest du die große Auswahl von Benzin Rasenmähern bei DELTAFOX.

 

DELTAFOX Benzin-Rasenmäher in der Übersicht
  DELTAFOX
Benzin-Rasenmäher
DG-PLM 4019 P
DELTAFOX
Benzin-Rasenmäher
DG-PLM 4213 4in1
DELTAFOX
Benzin-Rasenmäher
DG-PLM 4213 SP 4in1
DELTAFOX
Benzin-Rasenmäher
DG-PLM 4219 SP
DELTAFOX
Benzin-Rasenmäher
DG-PLM 4613 SP 4in1
DELTAFOX
Benzin-Rasenmäher
DG-PLM 4622 SP
DELTAFOX
Benzin-Rasenmäher
DG-PLM 5125 P
Schnittbreite 40 cm 42 cm 42 cm 42 cm 46 cm 46 cm 51 cm
Motor RATO Briggs & Stratton Briggs & Stratton RATO Briggs & Stratton RATO RATO
Motorleistung 2,6 PS 2,47 PS 2,47 PS 2,6 PS 2,47 PS 3 PS 3,8 PS
Fangkorb 40 L 45 L 45 L 45 L 50 L 50 L 70 L
Hinterradantrieb     ja ja ja ja ja
Seitenauswurf   ja ja   ja   ja
Mulchkit   ja ja   ja   ja
Reinigungsanschluss   ja ja ja ja ja ja
Verstellbare Schnitthöhe 25 - 65 mm 25 - 75 mm 25 - 75 mm 25 - 75 mm 25 - 75 mm 25 - 75 mm 25 - 75 mm

 

Elektro Rasenmäher - der klassische Mäher mit Kabel für mittelgroße Rasenflächen

Elektro-Rasenmäher, die mit Netzstrom betrieben werden, sind die am häufigsten verkauften Rasenmähermodelle. Sie sind leistungsstark und mit unterschiedlichen Schnittbreiten erhältlich. Elektrorasenmäher sind trotz ihrer hohen Leistung relativ leicht und dadurch sehr wendig. Sie eignen sich für Rasenflächen mit einer Größe von bis zu ca. 500 Quadratmeter. Wichtig ist auch hier, dass die Größe des Fangkorbes auf die Größe der Rasenfläche abgestimmt ist, damit Du die Arbeit nicht durch häufiges Entleeren des Fangkorbs unterbrechen musst. Ein Nachteil von diesen Elektromähern ist jedoch das Kabel. Beim Mähen musst Du darauf achten, dass Du das Kabel nicht überfährst und beschädigst. Für baumbestandene und verwinkelte Rasenflächen sind Akku-Rasenmäher daher besser geeignet.

 

Akku Rasenmäher - wendige Mäher für kleine bis mittelgroße Rasenflächen

Akku-Rasenmäher sind auf dem besten Weg, den herkömmlichen, kabelgebunden Elektromähern den Rang abzulaufen. Ein moderner Akkumäher ist leistungsstark, wendig und unabhängig von einer Steckdose. Dank moderner Lithium-Ionen-Akkus kannst Du mit einem Akku-Rasenmäher auch größere Rasenflächen bis ca. 500 m² oder mehr mähen, ohne den Akku zwischendurch aufladen zu müssen. Der größte Vorteil ist jedoch, dass Du von einer Steckdose unabhängig bist und kein störendes Kabel mitführen musst. Achte beim Kauf eines Akkumähers vor allem auf die Spannung des Akkus und die Akkukapazität. Je höher die Spannung ist, umso stärker ist der Motor und je höher die Akkukapazität, desto länger ist die Laufzeit des Akkus.

 

Handbetriebene Spindelrasenmäher - perfekt für Rasenflächen bis 100 Quadratmeter

Spindelrasenmäher, die mit purer Muskelkraft über den Rasen geschoben werden, sind zu Unrecht in den vergangenen Jahren etwas in Vergessenheit geraten. Sie sind absolut unkompliziert und perfekt zum Mähen von Rasenflächen bis ca. 100 Quadratmeter. Gute Spindelmäher erhältst Du mit Schnittbreiten von etwa 30 bis 32 cm und einem ausreichend großen Fangkorb. Der große Vorteil der handbetriebenen Mäher ist, dass Du sie einfach aus dem Geräteschuppen holst, den Rasen mähst und sie wieder wegstellst. Du musst kein Kabel in eine Steckdose stecken, kein Benzin nachfüllen oder einen Akku aufladen, bevor Du diese praktischen Rasenmäher für kleine Rasenflächen benutzen kannst. Zudem sind die Spindelmesser und der gesamte handbetriebene Mäher praktisch wartungsfrei.

 

Schnittbreite, Höhenverstellung und was sonst noch wichtig ist beim Rasenmäher Kauf

Wenn Du einen neuen Rasenmäher kaufst, solltest Du mehrere Punkte beachten. Je nachdem wie groß Deine Rasenfläche ist, solltest Du die Schnittbreite des Rasenmähers wählen. Bei einem kleinen Zierrasen im Vorgarten reicht ein Mäher mit einer Schnittbreite von 30 cm vollkommen aus. Auch die Höhenverstellung ist wichtig. Mit der Höhenverstellung kannst Du die Schnitthöhe einstellen, beispielsweise um im Sommer den Rasen bei trockenem Wetter nicht zu kurz zu mähen. Sehr praktisch sind Rasenmäher mit Mulchfunktion. Dabei wird das geschnittene Gras noch einmal zerkleinert und fällt auf den Rasen zurück. Dadurch versorgst Du Deinen Rasen mit allen wichtigen Nährstoffen und sparst dir teuren Kunstdünger.

Wenn Du weißt, wie groß Dein Rasen ist, dann kannst Du jetzt den passenden Rasenmäher für Deinen Garten auswählen. Für kleine Rasenflächen bis maximal 100 Quadratmeter sind Spindelmäher die optimale Wahl und zudem sehr preiswert. Ist Dein Rasen bis etwa 500 Quadratmeter groß, kannst Du zwischen einem Elektro- und einem Akkumäher wählen. Ein Elektromäher ist empfehlenswert, wenn auf dem Rasen keine Bäume, Büsche oder Blumenbeete vorhanden sind. Für stark konturierte Rasenflächen auf denen Bäume oder Büsche stehen, ist ein Akkumäher die bessere Wahl. Wenn Du große Rasenflächen oder Obstwiesen mähen musst, dann ist ein leistungsstarker Benzinrasenmäher mit einem ausreichend großen Fangkorb für Dich perfekt.

 

Welches Benzin tanken Rasenmäher?

Diese Frage beantwortet Dir auf alle Fälle die Bedienungsanleitung Deines Rasenmähers oder die Website des Motorenherstellers. Denn hierin ist auch der Motor vermerkt der verbaut wurde. Und auf diesen kommt es bei der Frage nach dem richtigen Benzin an.

In der Regel verfügen Benzin-Rasenmäher über einen 2-Takt oder 4-Takt Motor. Ein Zweitaktmotor benötigt ein spezielles Gemisch aus Öl und Benzin. Dies wird üblicherweise im Verhältnis 1:25 oder 1:50 gemischt – also ein Teil Öl auf 25 bzw. 50 Teile Benzin. Das richtige Verhältnis findest Du sicher auf dem Tankdeckel deines Rasenmähers oder ebenfalls in der Bedienungsanleitung. Achtung bei getrenntgeschmierten 2-Taktern. Diese besitzen zwei Tanks. In einen wird das Öl eingefüllt in den anderen das Benzin. 4-Takt-Motoren benötigen dieses Gemisch nicht. Ein weiterer Vorteil dieser Bauart ist, dass sie deutlich geruchsärmer arbeiten.
Egal ob 4-Takt oder 2-Takt Benzin Rasenmäher. Entscheidend für die Leistung ist die Qualität des Motors. Deltafox verbaut daher in einigen Modellen die hochwertigen Motoren von Briggs & Stratton.

Verträgt mein Rasenmäher E10 Benzin?

Bekannte Motorenhersteller wie Briggs & Stratton und Honda geben an, dass ihre Motoren auch mit dem Bio-Sprit Super E10 betrieben werden können. Vorsichtig sollte man allerdings sein, wenn man noch einen relativ alten Rasenmäher in Verwendung hat. Um ganz sicher zu gehen, konsultiere die Bedienungsanleitung oder die Websites des Motorenherstellers. E10 Benzin sollte außerdem nur verwendet werden, wenn es in einem speziellen Kraftstoffbehälter gelagert wurde und nicht älter als 30 Tage ist, da es sonst seine Beschaffenheit verändert haben unbrauchbar geworden sein könnte.