Shopauskunft_logo

Shopauskunft

5.00 / 5,00
2 Bewertungen
Shopauskunft 5.00 / 5,00 (2 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Mrtn2020
24.11.2020
toolingtools
13.11.2020

Nass-Trockensauger & Aschesauger

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 4 von 4

 

Ein Staubsauger gehört heute im Haushalt zur Standardausstattung. Für die Beseitigung feuchter oder nasser Verunreinigungen sind diese herkömmlichen Sauger jedoch nicht geeignet. In solchen Fällen leistet ein Nass-Trockensauger gute Dienste. Mit diesem fleißigen Universal-Helfer sagst du selbst hartnäckigem Schmutz erfolgreich den Kampf an.

 

Worin besteht der Unterschied zwischen herkömmlichen Staubsaugern und Nass-Trockensaugern?

Mit einem herkömmlichen Staubsauger können Sie ausschließlich Staub und trockene Schmutzteilchen aufnehmen. Mit leistungsfähigen Nass-Trockensaugern lässt sich auch der Schmutz beseitigen, vor dem der Staubsauger kapitulieren muss. Diese Haushaltshelfer sind echte Universaltalente, die sich in Haus und Hof sehr vielseitig einsetzen lassen. Wer lediglich einen normalen Staubsauger besitzt, muss beispielsweise nasses Laub oder durchnässte Blumentopferde vom Terrassenboden mühsam aufkehren und anschließend aufwischen. Mit einem Nass-Trockensauger oder auch Mehrzwecksauger genannt, erledigst du das mühelos innerhalb kürzester Zeit. Holz- oder Metallspäne, die in der Hobbywerkstatt oder beim Heimwerken in der Wohnung anfallen, lassen sich mit diesen Saugern ebenfalls mühelos auffangen und beseitigen. Beim Ausladen des Wocheneinkaufs ist eine Glasflasche zerbrochen? Jeder, dem ein solches Malheur schon passierte, weiß nur zu gut, wie unangenehm und gefährlich es sein kann, das Gemisch aus Scherben und Flüssigkeit vom Boden aufzunehmen. Allein schon für solche Situationen lohnt sich die Anschaffung eines Nass-Trockensaugers! In Zukunft wirst du die Folgen solcher Pannen im Nu beseitigt und vergessen haben.

 

Wie funktioniert das Nass-Trockensaugen?

Nass-Trockensauger und sogenannte Industriestaubsauger funktionieren nach dem gleichen Prinzip. Diese Sauger verfügen über einen leistungsfähigen Motor, der einen kräftigen Luftstrom erzeugt. Mit Hilfe dieses gerichteten Luftstroms werden Schmutz und Wasser durch das Rohr und den Schlauch in den Auffangbehälter des Saugers gezogen. Manche Geräte sind mit einem Staubbeutel ausgestattet. In diesem Falls musst du vor dem Gebrauch entscheiden, ob du die Trocken- oder Nassfunktion nutzen willst. Trockener Schmutz, Tierhaare oder Späne kannst du im Staubbeutel auffangen lassen und anschließend in die Mülltonne entleeren. Willst du eine Pfütze an der Garageneinfahrt aufnehmen oder nasses Laub beseitigen, solltest du zunächst den Staubbeutel entnehmen, damit das Wasser oder der nasse Schmutz direkt in den Auffangbehälter gelangt. Diesen kannst du mühelos entleeren und reinigen.

 

Industriestaubsauger - viel Power für anspruchsvolle Nutzer

Industriestaubsauger sind größer dimensioniert und eignen sich darum auch für gewerbliche Zwecke. Diese leistungsfähigen Nass-Trockensauger werden aber immer häufiger auch in privaten Haushalten eingesetzt. In der Garage oder in der Werkstatt eines ambitionierten Hobbyhandwerkers leisten Industriestaubsauger ebenfalls gute Dienste.

 

Wodurch unterscheiden sich Aschesauger von anderen Sauger-Typen?

Ein weiterer spezieller Saugertyp sind Aschesauger. Das sind leistungsfähige Staubsauger, die bevorzugt für die Reinigung von Feuerstellen und Kaminen eingesetzt werden. Mit einem Aschesauger kannst du kalte Asche und Feinstaub sehr effektiv beseitigen. Filter sorgen dafür, dass die feinen Partikel nicht in die Raumluft gelangen. Nutzt du deinen Aschesauger sehr häufig und intensiv, empfehlen wir dir ein Modell mit Vorfilter. Dieser sorgt dafür, dass der Hauptfilter nicht so schnell verstopft. Auf diese Weise kannst du die Intervalle zwischen zwei Entleerungen und Reinigen deutlich verlängern.

 

Die Pflege des Nass-Trockensaugers

Damit du an deinem Nass-Trockensauger oder Industriestaubsauger lange Freude hast, solltest du nassen Schmutz und Wasser nach der Beendigung der Arbeit sofort aus dem Auffangbehälter entfernen. Anschließend wird der Behälter mit heißem Wasser, dem etwas Spülmittel zugesetzt wird, gereinigt. Nach der Reinigung muss der Behälter gründlich austrocknen, bevor er wieder verschlossen wird. Diese gründliche Reinigung ist erforderlich, damit sich im Behälter keine Keime und Schimmelpilze vermehren können und sich keine unangenehmen Gerüche breit machen.

 

Wichtige Kriterien bei der Auswahl von Saugern

Willst du einen Nass-Trockensauger, Industriestaubsauger oder Aschesauger kaufen, gibt es einige Punkte zu beachten.

 

Leistung des Saugers

Beim Kauf eines Mehrzwecksaugers schauen viele Kunden auf die elektrische Leistung, die der Hersteller angibt. Viel wichtiger ist jedoch die Saugleistung, die in der Regel in Kilopascal (kPa) angegeben wird.

Größe des Behälters

Wichtig ist ebenfalls die Größe des Behälters, in dem der aufgesaugte Schmutz oder das Wasser aufgefangen wird. Kaufst du den Nasssauger beispielsweise, um Pfützen aufzusaugen, die sich vor deiner Garageneinfahrt bilden, sollte der Behälter mindestens ein Volumen von 15 - 20 Litern haben. Behälter aus Edelstahl haben den Vorteil, dass sie sich leicht reinigen lassen und eine hohe Lebensdauer besitzen.

Aktionsradius

Die Länge des Schlauches und der Anschlussleistung haben entscheidenden Einfluss darauf, wie komfortabel du mit deinem Nass-Trockensauger, Industriestaubsauger oder Aschesauger arbeiten kannst.